Falle Immobilienkauf – Schrottimmobilie

In Zeiten der Wirtschaftskrise gibt es eine sichere Geldanlage – Betongold! Aber Vorsicht, wer zu schnell und unüberlegt kauft, tappt schnell in eine Falle beim Immobilienkauf und kauft womöglich eine Schrottimmobilie für teures Geld. Schrottimmobilien sind keine Option Kapitalanleger, die Ihr Geld sicher in Sachwerten, sprich in Immobilien in der Eurokrise investieren wollen,  sollten sich die Mühe machen und sich die Immobilie vorher genau ansehen oder zumindest einen Sachverständigen zur Besichtigung schicken. Was nützt es Ihnen wenn Sie der drohenden Inflation entgegenwirken wollen, und Sie am Ende auf einer Schrottimmobilie sitzen bleiben. Sie wollen schließlich Ihr Geld vermehren und nicht zum Fenster herausschmeißen. Leider gibt es aber immer noch genügend Rendite- und Schnäppchenjäger, die nur das Eurozeichen im Auge haben und sich von unseriösen Immobilienmaklern, die sogenannten Schrottimmobilien andrehen lassen. Eine Besichtigung einer Immobilie, verrät mehr als ein schön ausgeschmücktes Exposé Wenn Sie sich für ein Haus oder eine Wohnung ernsthaft interessieren, vereinbaren Sie eine Besichtigung der Immobilie. Nur so können Sie sich auch von der angepriesenen Qualität der Immobilie überzeugen. Die Exposés werden oftmals schön ausgeschmückt um Ihr Interesse zu wecken. Am besten nehmen Sie einen Bausachverständigen zur Besichtigung der Immobilie mit. Ein Bausachverständiger kann schneller verdeckte Mängel sehen und einschätzen und damit auch letztendlich entscheiden, ob die Immobilie ihren Preis wirklich wert ist und Sie keine Schrottimmobilie erwerben. Immobilien-Unterlagen einsehen Genauso wichtig, wie eine Vorortbesichtigung ist das Einsehen der Immobilien-Unterlagen. Schauen Sie sich die Grundrisse, Grundbuchauszüge, Mieteinnahmen, Nebenkostenabrechnungen bei Renditeobjekten und die Baubeschreibung genau an. Bei vielen Renditeobjekten stimmt das Preis-Leistungsverhältnis einfach nicht. Im Klartext heißt das, dass die Immobilie nicht das einbringen kann, was investiert wurde. Gründe dafür können z. B. sein: geringe Mieteinnahmen, hoher Reparaturstau, schlechte Lage usw. Es gibt viele interessante Renditeobjekte auf dem ersten Blick, leider bestätigt sich der erste Eindruck bei genauer Prüfung nicht. Der alte Eigentümer will seine Immobilie verkaufen, warum er tatsächlich die Immobilie verkaufen will, wird man in den meisten Fällen nicht wirklich erfahren. Deshalb prüfen Sie die Angaben des Verkäufers genau und lassen Sie sich keine Schrottimmobilie mit schön ausgeschmückten Zahlen...

mehr